Variable Reinigungsmittelzentrale – VCC II/70

Lagafors® einzigartiges zentrales Reinigungsmitteldosiersystem VCC (Variable Chemical Center) hat jetzt mit VCC II einen neu entwickelten Nachfolger bekommen. Der Fokus wurde besonders auf vergrößerte Kapazität und Flexibilität, verbesserte Materialwahl und Komponenten sowie erhöhte Personensicherheit gelegt. Außerdem lassen sich an ihr Wartungs- und technische Servicearbeiten sehr viel einfacher ausführen. Die Einheit besteht aus einer Druck erhöhenden Pumpe, 1–4 Chemikaliendosiermodulen und einer Kontrolleinheit. Die Dosiergenauigkeit von +/- 0,1 % für die Gebrauchslösung sorgt für eine optimale Chemikalienkonzentration mit bestmöglichem Ergebnis. Bis zu vier unterschiedliche Chemikalienlösungen können gleichzeitig dosiert und verwendet werden. Die VCC hat sich im Laufe der Jahre besonders für alle Umgebungen als nützlich erwiesen, für die gute Hygiene und optimierter Ressourcenverbrauch nachgestrebt werden, wie z. B. in Schlachtereien, Molkereien, Brauereien, der Fisch- und der Fleischindustrie, bei Fertiggerichte produzierenden Unternehmen sowie in Großküchen.

• Hauptkomponenten: Druck erhöhende Pumpe, 1–4 Chemikaliendosiermodule und PLC Siemens S7-1200.
• Kompatibel mit LTS, sodass der Reinigungsprozess voll überwacht werden kann.
• Hohe Dosiergenauigkeit (+/- 0,1 %), garantiert geringen Chemikalienverbrauch.
• Kapazität: 1–12 gleichzeitige Benutzer (6–70 Liter/Minute).
• Flexibel, verarbeitet unterschiedliche Kombinationen aus bis zu vier Chemikalien.
• Standardmäßiger Füllstandwächter mit Alarm.
• Dosierung 1-6% Standard. Niedrige Dosis 0,005-0,5% auf Anfrage.

VCC II/70 Produktblatt (PDF)

Bitte hier klicken, damit sich unser Verkäufer mit Ihnen in Verbindung setzt

Eigenschaften

  • Hohe Dosiergenauigkeit (+/- 0,1%)
  • Konstante Reinigungsmittelkonzentration
  • Zentrale Aufbewahrung der Reinigungsmittel
  • Zentral gesteuerte Dosierung
  • Getrennte Wassersysteme

Vorzüge

  • Geringere Umweltbelastung
  • Keine Konzentrationsschwankungen
  • Keine konzentrierten Chemikalien im Produktions- bereich, einfachere Handhabung der Reinigungsmittel
  • Beschaffung der Reinigungsmittel in größeren Behältern
  • Einstellmöglichkeit der gewünschten Temperatur der verdünnten Reinigungsmittellösung

Fakten

  • Geringere Kosten für Reinigungsmittel
  • Reduzierter Reinigungsmittelverbrauch
  • Geringeres Risiko zu Unfällen und Verletzungen durch Reinigungsmittel
  • Geringere Kosten pro Liter Reinigungsmittel, Zeit sparen beim Wechsel
  • Optimale Reinigungsmitteleffizienz, verbesserte Arbeitsumgebung, geringere Aerosolmengen

%

Chemieeinsparung bis zu

%

Arbeitseinsparung bis zu

%

Erhöhte Personal Sicherheit bis zu